14. Dezember 2012

Kopfrechnen bei Bewerbungsgesprächen: 12 Formeln die Sie brauchen!

Filed under: Bewerbungsgespräch — Schlagwörter: , — consultingcases @ 14:59

 

Wer sich bei Unternehmensberatungen bewirbt sollte Kopfrechnen können und die wichtigsten Formeln beherrschen. Wir zeigen Ihnen die 12 wichtigsten Formeln für das Kopfrechnen bei Bewerbungsgesprächen in Unternehmensberatungen!

Wir sind diese Woche bereits auf das grundlegende Rüstzeug zur Lösung von Fallstudien in Bewerbungsgesprächen eingegangen. Viele dieser Consulting-Cases erfordern grobes aber schnelles Rechnen und oftmals eine Abschätzung bzw. Annäherung an eine Lösung. Dies gelingt, indem ein großes, schier unlösbar erscheinendes Problem in kleinere und vereinfachte Probleme unterteilt wird, bis bekannte Lösungs- bzw. Rechenansätze anwendbar werden.

In zwei unserer Cases aus dem Bereich Guesstimates wenden wir dieses Prinzip an und überführen komplexe Formen, wie ein Flugzeug, in handhabbare geometrische Einheiten.

Als notwendiges Rüstzeug für Bewerbungsgespräche empfehlen wir somit neben der Kenntnis von Abschätzhilfen, wie ein Blatt Din A4, Daumenbreite order Armlänge und einigen Basisgrößen, wie Kreiszahl Pi oder Dichte von Wasser und Stahl, das Erlernen der wesentlichen Berechnungen geometrischer Körper und Umrechnungen physikalischer Größen.

Hierzu haben wir ein Basis-Set zusammen gestellt:

• Generelles: Flächen (z.B. Oberflächen) werden immer in “hoch 2 bzw. Länge × Länge” angegeben, also m^2 oder cm^2. Volumen werden immer in “hoch 3 bzw. Länge × Länge × Länge”, also m^3 oder cm^3 angegeben. Die dient auch immer als schnelle Selbstkontrolle “..habe ich wirklich 3 Längenmaße multipliziert?” Wir empfehlen somit immer auf die Einheiten zu achten und sich damit eine Möglichkeit der eigenen Kontrolle zu schaffen.

• Volumen Kugel: 4/3×π×r^3

• Oberfläche Kugel: 4×π×r^2

• Volumen (Kreis-)Zylinder: π×r^2×h

• Oberfläche (Kreis-)Zylinder: 2πr×h + 2×π×r^2

• Volumen Hohlzylinder: π×R^2×h - π×r^2×h (mit R=Aussendurchmesser und r=Innendurchmesser)

• Allg. Flächenformel Dreieck: 1/2×g×h

Nach den wesentlichen geometrischen Grundkörpern, wollen wir nun noch auf wichtige physikalische Umrechnungen bzw. Einheitenspielerein eingehen:

• Umrechnung Kilometer pro Stunde in Meter pro Sekunde: Jeder kennt aus der Führerscheinprüfung die Frage zur Berechnung des Bremsweges in Metern, wenn man mit dem Auto z.B. 100 km/h schnell fährt. Dieser Art der Umrechnung bedarf es relativ häufig, da wir Menschen bei kleineren Entfernungen generell in Metern denken und erst bei größeren in Kilometern, bei Geschwindigkeiten aber undifferenziert immer in km/h. Die Umrechnung ist nicht schwer, kann in der Aufregung aber auch mal zur Verwirrung führen. Beispiel: Ein Auto fährt 100 km/h. Wie viel Meter legt es in 10 Sekunden zurück? 1 Kilometer sind 1000 Meter und 1 Stunde hat 60×60=3600 Sekunden. 100 km/h entsprechen also 100.000 m/3.600 s, also rund 28 m/s. In 10 Sekunden legt das Auto demnach ca. 280m zurück.

• Umrechnung Temperaturen: 0 Grad Celsius entsprechen 32 Grad Fahrenheit bzw. 273,15 Kelvin

• Umrechnung Volumina: 1 Kubikmeter sind 1.000 Liter bzw. 1.000 Kubikdezimeter (1l = 1dm^3)

• Umrechnung Flächen: 1 Hektar sind 10.000 Quadratmeter

• Umrechnung Winkel: 360 Grad sind 21.600 Minuten

Wir hoffen hiermit einen kleinen Beitrag zur Wissensauffrischung geleistet zu haben. Schaden kann es nie.

Wir wünschen damit viel Erfolg bei Ihrem nächsten Bewerbungsgespräch.

Ihr Consulting-Cases Team

 

 

 

 



 

 


 

 

 


Keine Kommentare »

Noch keine Kommentare

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel. TrackBack URL

Hinterlasse einen Kommentar


Hier Case-Studies für Bewerbungen downloaden!